Startseite Sagen und historische Persönlichkeiten Sagen

Ehrenrettung des Johann Georg Feuchter – Vorwort


Nur zu gern rankt das Volk Legenden und Sagen um Zeitgenossen, die in irgendeiner Weise auffallen oder eine besondere Stellung innerhalb der Gesellschaft einnehmen. Sei es in wohlwollender oder schändlicher Absicht.
So ist es auch dem Pfarrer Feuchter aus Ruhla ergangen. Damals, in der Mitte des 18. Jh., nahm sich eine Sage noch grusliger aus, war doch der Glaube an Geister und Gespenster noch tief im Volk verwurzelt. In heutiger Zeit, da wir uns aufgeklärt wähnen, sehen Legenden und Sagen um Personen anders aus. Doch der „Geist“, der dahinter steckt, ist wohl noch derselbe: entweder hebt man jemanden in den Himmel oder verdammt ihn in die Hölle.
Das allein ist Grund genug, die Ursach' zu erforschen, weshalb unserem armen Pfarrer Feuchter Böses nachgesagt wird, ihm - soweit als möglich - Gerechtigkeit widerfahren zu lassen und hierdurch ewige Schmach von ihm abzuwenden.
Dieser verantwortungsvollen Aufgabe hat sich Prof. Geck aus Ruhla unterzogen, der verschiedene Archive nach Feuchterschen Spuren durchforstet hat. Was er herausgefunden hat, wirft ein interessantes Licht auf die Geschichte und enthält einigen Trost, denn seine Nachforschungen tragen bei zu der…

 Ehrenrettung des Johann Georg Feuchter