Startseite Gemeindeleben Gottesdienste     english

Gottesdienste

 

 
Von Neujahr bis Gründonnerstag finden die Gottesdienste                            
   im Concordia-Pfarrhaus in der Carl-Gareis-Straße 1 statt.
     Von Karfreitag bis Sylvester finden die Gottesdienste
       in der Concordia-Kirche statt (außer 2.-4. Advent) !


 

Meditation und Gebete in Zeiten des Coronavirus

Gottesdienste und alle anderen Gemeindeveranstaltungen sind angesichts der gegenwärtigen Corona-Epidemie verboten - auch unter freiem Himmel!
Doch wir wissen uns durch den Geist Gottes verbunden mit allen Christen, und beauftragt, füreinander und unsere Welt da zu sein; auch im Gebet.
In Ruhla läuten die Glocken täglich um 17 Uhr und sonntags um 10 Uhr, und rufen zum Gebet.
Wir laden Sie ein, mit allen Christen unserer Stadt zu einer kurzen persönlichen Andacht innezuhalten, wenn die Glocken läuten.
Sprechen Sie ein freies Gebet oder nutzen Sie einen der folgenden Texte. Dazu können sie die Musik erklingen lassen, die wir nachfolgend anbieten.


In deine Hände, Vater, befehle ich meinen Geist - Meditativer Gesang aus Taizé Go from my window - V. Haussmann (1560 - ca. 1614) Meine Hoffnung und meine Freude - Meditativer Gesang aus Taizé Nichts beunruhige dich, nichts ängstige dich - Meditativer Gesang aus Taizé
Nah ist der Herr...habt Mut, bleibt wach - Meditativer Gesang aus Taizé Gib Frieden, Herr, dem, der dir vertraut - Meditativer Gesang aus Taizé Christus, dein Licht verklärt unsre Schattene - Meditativer Gesang aus Taizé Du bist der Quell des Lebens - Meditativer Gesang aus Taizé
Vater unser - Meditativer Gesang aus Taizé Behüte mich, Gott - Meditativer Gesang aus Taizé Christus...wer dir nachfolgt, wird das Leben haben - Meditativer Gesang aus Taizé Bleib mit deiner Gnade bei uns - Meditativer Gesang aus Taizé
Andacht: "Musikalische Seelenreise" zum Lied "Wer nur den lieben Gott läßt walten" von Georg Neumark
(Text: Dr Frank Möller; Lesung: Andrea Reuther; Orgel: Christoph Brückner)
Den Liedtext zum Mitlesen finden Sie hier.
Andacht: "Mit Gott vs. Corona"
(Andachtstext, Gitarre & Gesang: Pfr Gerhard Reuther; Lesung & Flöte: Andrea Reuther; Liedtext und Melodie: Gerhard Schnitter)
Andacht zur Karwoche (Gedanken zur Matthäuspassion von J.S. Bach)
(von Pfr Gerhard Reuther)
Hören Sie die Matthäuspassion auf youtube - Den Text der Matthäuspassion können Sie hier mitlesen
Mehr Andachten auf unserer Website können Sie hier hören.
Und weitere aktuelle Andachten finden Sie auf der Website des Kirchenkreises Eisenach-Gerstungen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

english Prayers for the Coronavirus

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Fürchtet euch nicht

Meditation

Der Engel Gottes lagert sich um die her, die ihn fürchten, und hilft ihnen heraus.
(Psalm 34,8)


Engel.
Sie lagern um uns herum.
Sie breiten ihre Flügel aus oder ihre Arme – je nach dem.
Sie schützen nicht vor dem Virus.
Aber vor der Angst.
Das können sie:
Uns die Angst nehmen.
Und die Panik vor dem, was uns beunruhigt.

Engel wiegen uns nicht in falscher Sicherheit.
Aber sie können die verängstigte Seele wiegen.
In ihren Armen oder Flügeln – je nach dem.
Im Moment reicht ein Engel nicht.
Da brauchen wir schon ein paar mehr.
Die Fülle der himmlischen Heerscharen,
wie damals – als Jesus geboren wurde – da waren sie alle da.
Die Engel.
Und sie haben gesagt: Fürchtet euch nicht.
Denn sie fürchteten sich – also die Hirten.

Und wir fürchten uns auch.
Vor dem, was plötzlich kommen könnte.
Oder was schon da ist.
Wir fürchten uns vor der Ungewissheit und vor dem,
was uns den Boden unter den Füßen wegzureißen droht.

Damals haben die Engel eine große Freude verkündet,
die allem Volk widerfahren soll.
Nämlich, dass der Heiland geboren sei.
Das klingt wie von einem anderen Stern.
„Große Freude.“
Aber wieso sollte das nicht auch heute gelten?
Ist Gott etwa nicht da, nur weil das Virus da ist?

Fürchtet euch nicht.
Das will ich auch jetzt hören.
Daran halte ich mich fest.
Mitten in der Angst – Freude.
Mitten in der Angst – ein Lächeln.
Mitten in der Angst – helfende Menschen.
Mitten in der Angst – Solidarität unter uns.
Das gibt es ja alles.
Trotz Corona. Mancherorts auch gerade wegen Corona.

Mitten in der Angst, mitten in der Sorge – die Engel.
Sie schützen nicht vor dem Virus – so ist das halt.
Aber es sind die himmlischen Wesen, die uns Bodenhaftung geben können.

Ich will meine Augen öffnen und die Engel sehen.
Oder hören. Oder spüren.
In mir, hinter mir, neben mir.
Auch in den Menschen, denen ich begegne.
Jetzt halt etwas mehr auf Abstand oder per Telefon.
So geht es auch.
Gottes Engel lagern sich um uns her und helfen uns heraus.
Das glaube ich gewiss.

Gebet

Jetzt, mein Gott, täten Engel gut.
An unserer Seite und um uns herum.
Denn wir brauchen Mut.
Und Phantasie.
Und Zuversicht.
Darum: Sende deine Engel.
Zu den Kranken vor allem.

Stille

Und zu den Besorgten.

Stille

Sende deine Engel zu denen, die anderen zu Engeln werden:
Ärztinnen und Pfleger,
Rettungskräfte und Arzthelferinnen,
alle, die nicht müde werden, anderen beizustehen.

Stille

Sende deine Engel zu den Verantwortlichen
in Gesundheitsämtern und Einrichtungen,
in Politik und Wirtschaft.

Stille

Und zu den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern
auf der Suche nach Heilmitteln und Impfstoffen.

Stille

Sende deine Engel auch zu denen,
an die kaum jemand denkt – jetzt in der Zeit der Epidemie:
Die Menschen auf der Straße,
die Armen,
die Geflüchteten in den Lagern in Griechenland
und im türkisch-griechischen Grenzgebiet.

Stille

Jetzt, mein Gott, tun uns die Engel gut.
Du hast sie schon geschickt.
Sie sind ja da, um uns herum.
Hilf uns zu sehen, was trägt.
Was uns am Boden hält und mit dem Himmel verbindet,
mit dir, mein Gott.
Denn das ist’s, was hilft und tröstet.
Jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Doris Joachim

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Gebet in der Krise

Denn ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir! (Jesaja 41.13)

Herr, ich fühle mich überfordert, hilflos und klein. Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten. Eine Situation, wie gerade, haben wir noch nie erlebt. Was ich den Nachrichten höre verwirrt mich. Ich weiß nicht mehr, was ich denken soll. Jeder Tag bringt neue Informationen, neue Meinungen, neue Gedanken.

Herr, lehre mich Vertrauen gegen alle meine Ängste, die in diesen unsicheren Zeiten in mir aufsteigen wollen. Denn Ängste machen niemanden gesund. Gib mir Frieden im Herzen, damit ich vernünftig in der Flut der Information hören kann, was wichtig ist, dass ich Entscheidungen treffen kann, die der aktuellen Lage entsprechen.

Lass mich nicht vergessen, meine Hände zu waschen, damit ich für andere nicht zur Gefahr werde. Hilf mir, die nicht zu vergessen, die schon unter der Situation leiden, weil sie in Quarantäne sind oder in Angst leben müssen, weil ihr Immunsystem nichtso stark ist, wie meines.

Erinnere mich, wenn ein Telefonanruf gut täte.

Herr,Heile, die vom Virus betroffen sind. Sei denen nahe, die in Quarantäne verzweifeln. Hilf denen, die gerade mit ihren Anliegen nicht vorkommen, weil alle nur noch über Corona nachdenken. Schenke den Ärzten und Pflegern Geduld, Weisheit und Kraft. Gib ihnen Helfer an die Seite, denn es sind zu weinige für die Aufgaben, die gerade auf sie zurollen.

Herr,erbarme dich! Amen

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Fürbittgebete

Herr unser Gott, Du Herz allen Lebens, König der Welt

Wir rufen Deinen Namen an
über
dem Virus, der die Länder befällt
über
der Angst vor ihm
und
über den Folgen für Leib und Leben

Du bist der Herr über Leben und Tod
Gott, komm uns zu Hilfe
Herr, eile uns zu helfen

Und wir bitten dich für uns alle
um deinen Geist
der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit

Wir bitten Dich um einen Geist der Achtsamkeit
im Umgang mit uns
und unserem Nächsten

Wir bitten dich um einen Geist der Solidarität
für alle die unter den sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu leiden haben.

Wir bitten dich um Kraft, Zuversicht und Unterstützung
für Ärzte, Pflegepersonal und Helfer

Für die, die sich infiziert haben, bitten wir um Heilung

Für alle, die in Angst und Sorge sind,
bitten wir um Hilfe und Zuversicht

Für die Sterbenden bitten wir dich,
dass du ihnen begegnest auf dem Weg durch die Todesnacht

Und in der Stille bitten wir dich für alldiejenigen
die an einer Krankheit des Leibes oder der Seele leiden
Sei nahe denen, an die wir jetzt denken und erhöre unser stilles Gebet

Und wofür sonst zu bitten oder zu danken haben
Wir bringen es vor dich in der Stille unseres Gebetes

Amen

(Das Gebet ist im Kirchenkreis Henneberger-Land formuliert worden)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jesus,
unser Gott und Heiland,
in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit für die ganze Welt
kommen wir zu Dir und bitten Dich:
  • für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind;
  • für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben;
  • für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern;
  • für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und weltweit, die Tag um Tag schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen;
  • für diejenigen, die Verantwortung für Handel und Wirtschaft tragen;
  • für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen;
  • für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden;
  • für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren;
  • für die Menschen, die am Virus verstorben sind, und für diejenigen,
  • die im Dienst an den Kranken ihr Leben gelassen haben.
Herr, steh uns bei mit Deiner Macht,
hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen.
Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander.
Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen.
Stärke in allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.
Wenn auch unsere Möglichkeiten eingeschränkt sind,
um uns in der konkreten Begegnung als betende Gemeinschaft zu erfahren,
so stärke in uns die Gewissheit, dass wir im Gebet durch Dich miteinander verbunden sind.
Wir stehen in der Fastenzeit.
In diesem Jahr werden uns Verzichte auferlegt,
die wir uns nicht freiwillig vorgenommen haben und
die unsere Lebensgewohnheiten schmerzlich unterbrechen.
Gott, unser Herr, wir bitten Dich:
Gib, dass auch diese Fastenzeit uns die Gnade schenkt,
unseren Glauben zu vertiefen
und unser christliches Zeugnis zu erneuern,
indem wir die Widrigkeiten und Herausforderungen, die uns begegnen, annehmen
und uns mit allen Menschen verstehen als Kinder unseres gemeinsamen Vaters im Himmel.
Sei gepriesen in Ewigkeit. Amen.

(Bischof Dr. Stephan Ackermann, Bischof von Trier)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Wir beten für erkrankte Menschen, dass
sie die heilende Hilfe Gottes erfahren und
Sein Friede in ihrem Leben regiert.

Wir beten für die Eindämmung des Virus.

Wir beten für Verantwortungsträger, dass
sie verantwortungsvolle und richtige
Entscheidungen treffen.

Wir beten für das medizinische Personal in
Krankenhäusern, dass sie physische und
mentale Kraft haben in dieser belastenden
Gesamtsituation.

Wir beten für unsere Kirchen und
Gemeinden, dass sie offene Augen und
helfende Hände haben für Menschen, die
jetzt Unterstützung brauchen.

WIR BETEN FÜR DIE MENSCHEN IN
UNSEREM LAND, DASS SIE SICH MIT
IHREN FRAGEN UND ÄNGSTEN IN
DIESER SITUATION AN GOTT
WENDEN.

Amen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Gott, unser Leben und Licht,

viele Menschen haben heute Abend eine Kerze entzündet. Es ist ein Zeichen: dein Licht leuchtet in unsere Nacht. Seit Menschengedenken ist das so - auch in dieser Stunde. Wir danken dir/Ich danke dir.
Stehe allen bei, deren Leben in Gefahr ist. Schütze alle, die im Gesundheitswesen arbeiten. Stärke alle, die in der Corona-Pandemie Verantwortung übernehmen und schwierige Entscheidungen treffen müssen.

Gott bei den Menschen,

wir teilen/ich teile das Licht mit allen, die eine Kerze ins Fenster stellen. Es ist ein Zeichen: in dir sind wir verbunden mit Christinnen und Christen und mit vielen anderen Menschen - eine weltumspannende Gemeinschaft. Wir danken/Ich danke dir.
Sei allen nahe, die isoliert und einsam sind. Schenke Gelassenheit und Geduld, wo in Beziehungen und Familien die ständige Nähe zur Belastung wird. Stärke unsere Solidarität.

Gott unsere Hoffnung,

wir kommen/ich komme zu dir mit Gedanken, Sorgen, Gebeten. Die Kerze ist ein Zeichen: du bist da, hier, jetzt – wie auch immer es weitergeht in dieser schwierigen Lage. Wir danken dir/ich danke dir.
Schütze uns. Sei den Sterbenden nah. Führe die Verstorbenen zu deinem wärmenden Licht.

Sie können weitere Bitten oder die Namen von Personen ergänzen.

Es folgt das "Vater unser..."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Fürbitten des Lutherischen Weltbundes zu Corona

O Gott, unser Heiland, zeige Dein Erbarmen für die ganze Menschheitsfamilie, die gerade in Aufruhr ist und beladen mit Krankheit und Angst. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Komm uns zur Hilfe nun, da sich der Coronavirus auf der ganzen Erde ausbreitet. Heile die, die krank sind, unterstütze und beschütze ihre Familien, Angehörigen und Freunde vor Ansteckung. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Schenk uns deinen Geist der Liebe und Besonnenheit, auf dass wir zusammenwirken, um die Ausbreitung des Virus und seine Wirkungen einzuschränken und zum Erliegen bringen zu können. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Mach uns wach, aufmerksam und vorausschauend im Blick auf die Bekämpfung von Krankheiten überall: die Malaria, das Dengue-Fieber, die HIV-Krankheit und die vielen anderen Krankheiten, die bei Menschen Leid verursachen und für etliche tödlich enden. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Heile unsere Selbstbezogenheit und unsere Gleichgültigkeit, wo wir uns nur dann sorgen, wenn wir selbst vom Virus oder anderem Leid getroffen sind. Eröffne uns Wege, aus unserer Zaghaftigkeit und Furcht hinaus, wenn unsere Nächsten für uns unsichtbar werden. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Stärke und ermutige die, die im Gesundheitswesen, in Praxen und Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und anderen Bereichen der Medizin arbeiten: Pflegende, Fürsorgende, Ärztinnen und Ärzte, Klinikseelsorgerinnen und -seelsorger, Mitarbeitende in Krankenhäuser – alle, die sich der Aufgabe widmen, für Kranke und ihre Familien zu sorgen. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Inspiriere die Forschenden, die an Impfstoffen, Medikamenten und der Herstellung medizinischer Ausstattung arbeiten. Gib ihnen Erkenntnisse und Weitblick. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Erhalte die Menschen, deren Arbeit und Einkommen durch Schließungen, Quarantänen, geschlossene Grenzen und andere Einschränkungen bedroht sind. Beschütze alle, die reisen müssen. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Leite die politisch Verantwortlichen, dass sie die Wahrheit sagen und danach handeln. Halte die Ausbreitung von Falschinformation und Gerüchten zurück. Hilf, dass Gerechtigkeit waltet, sodass allen Menschen auf der Erde Heil und Heilung erfährt. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Heile unsere Welt. Heile unsere Körper. Stärke unsere Herzen und Sinne. Und in der Mitte des Aufruhrs gib uns Hoffnung und Frieden. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

In deinen gnädigen Armen halte alle, die gestorben sind und die in dieser Zeit sterben werden. Tröste ihre Hinterbliebenen, tröste die, die verzweifelt sind. Höre unser Rufen, o Gott:

G: Höre unser Gebet.

Gedenke deiner Familie, der ganzen Menschheit, und deiner ganzen Schöpfung, in deiner großen Liebe. G: Amen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Das Vater unser

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe wie im Himmel,
so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

A Prayer for Those Who Are Ill with Coronavirus

Father God,
You are the ultimate Healer. Father, we come before You to pray for those infected with this virus. We pray for not only their healing but for them to be comforted while they heal. Lord, please eradicate every ounce of this virus from their bodies. Please heal every cell in their bodies, every infected part of their being. We pray for no lasting effects in their bodies from this illness. Father, please heal them inside and out and provide them with the medical care they need, with the medications they need, and with the healing not only physically but spiritually so that they may live life and life abundantly ahead.
In Jesus’ name, Amen

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

A Prayer for Those Who Are Worried about the Spread of the Coronavirus

Father,
Worry and fear are not of Your heart. 1 John 4 reminds us that perfect love casts out all fear, and we pray Your perfect love upon the hearts of all those who are burdened with the fear of this virus. Lord, we know with no doubt that You are bigger than the threat of anything, especially illnesses. Please comfort those who are living in fear, please free them from the bondage that anxiety creates within. Remind them that You are still on the Throne and that You are still in control. Fully rain down the serenity that comes only from the Prince of Peace. Help those who are living in unease to trust You in this time so that in times to come we may rest assured that You will be faithful to be with us until the end of the age. We rest at the Throne of the Almighty such fears and cast them upon You (1 Peter 5:7), for Your burden is Light and Your Yoke is easy (Matthew 11:30), we know You cover us with Your wings (Psalm 91:4).
In Jesus’ name, Amen

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

A Prayer for Those Treating the Sick

Father,
We come to pray for those who are caring for the sick. It takes a kind and selfless heart to care for those who are sick, and so Father we pray for them. We pray that You would be their source of rest, their source of replenishment when weary, and their source of hope in such overwhelming times. Lord we know in Luke 6:38 that whosoever pours out shall be given back in proportion, so we pray blessings upon these caregivers. We also pray for their health that they may not fall ill. Father protect them with a hedge of protection against the germs of coronavirus and help those who are giving to be protected as they nurse others back to health. Bless them, oh Lord.
In Jesus’ name, Amen

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Intercessory prayer

Living God,
In our hour of need we turn again to you, for we have nowhere else to turn.
We put our faith in you, because you have proved your faithfulness time and again.
We reaffirm our love for you because you have never let us go.
We thank you that you are not distant from us.
but have drawn near, in your Son, our Saviour, Jesus Christ.
He has shared our life, tasted our death and defeated it;
He understands our worries and our fears.
Help us to respond as your children now.
We pray for this pandemic spreading across our world,
remembering all who have lost loved ones.
and praying for those seriously ill at this time.
We uphold the National Health Service.
as it responds to this added pressure on its already overstretched services.
We pray for doctors and nurses and all in the caring professions,
who work to help and support people as best they can.
We remember those working behind the scenes.
testing samples, confirming results, giving information to patients.
We uphold others trying to understand this virus better.
working to create an effective remedy.
We pray for our Governments in Westminster and Holyrood,
as they work with the best medical advice.
to guide us on how we should respond.
and what action we should take.
We pray that these guidelines might be taken seriously.
and that all would put them into action.
May this crisis bring out the best in us, not the worst.
Help us to live by faith and not by fear;
to build bridges not barriers,
and to resist all who would speak ill of any other group.
May we not forget our responsibility to one another,
not least to the vulnerable and voiceless in our communities.
Help us to find ways of keeping in touch and offering reassurance.
to those with underlying health issues;
for any who feel particularly vulnerable.
or in danger at present.
As the virus spreads.
we pray for the disruption it causes to normal life,
bringing new fears and anxieties:
We pray for those who have been laid off as their work disappears;
for financial hardship for individuals and businesses;
for the impact on the economy and pensions, when austerity has already left its mark.
We pray for those whose trips, both for business and pleasure, have been cancelled;
and others where events, long anticipated and planned for, have been postponed;
for those making contingency planning for home based work or child care or exams.
May our inconvenience not blind us to others’ loss.
We remember those.
who cannot visit loved ones in locked-down care homes;
for the elderly whose social contacts have been severely curtailed;
help us to find creative ways of keeping in touch,
of assuring them they are not forgotten or ignored.
May congregations find new ways of living though this time.
May we not forget our faith, but draw strength from it.
So may our worship be heartfelt,
our fellowship deepen.
and our service increase.
God of grace and God of mercy,
hear our prayers at this time.
Strengthen us, by your Spirit, so that:
we may carry on our lives as best as we are able,
looking out for others,
showing love in action,
being faithful in prayer,
and bringing encouragement, hope and peace;
always trusting in you.
our Rock and our Redeemer.
These prayers we bring to you.
in Jesus’ name.
Amen.

(Rt Rev Colin Sinclair)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

THE LORD'S PRAYER
Our Father in heaven,
hallowed be your Name,
your kingdom come,
your will be done
on earth as in heaven.
Give us today our daily bread.
Forgive us our sins
as we forgive those who sin against us.
Lead us not into temptation,
but deliver us from evil.
For the kingdom, the power and the glory are yours
now and for ever. Amen.

Änderungen vorbehalten!               Seitenanfang - Top



Besucherzähler für Homepage gibt es hier