Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2019

Weltgebetstag aus dem Land „Slowenien“

„Kommt, alles ist bereit“!


Wie in jedem Jahr wurde auch in diesem Jahr der Weltgebetstag der Frauen eigentlich am ersten Freitag im Monat gefeiert, jedoch durch die verspäteten Faschings­ver­an­staltungen mußte dieser eine Woche später, am 8. März 2019 stattfinden. Der Weltgebetstag kam in diesem Jahr aus dem Land Slowenien. Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union mit gerade mal zwei Millionen Einwohnern, von denen knapp 60% katholisch sind. Bis 1991 war Slowenien ein unabhängiger Staat, aber immer ein wichtiger Knotenpunkt internationaler Wanderungs­bewegungen u. Handelsströme. Slowenien gilt als Aushängeschilde für wirtschaftlichen Fortschritt. Nichts destotrotz verlassen Tausende Flüchtlinge auf der Balkanroute Ihr Land, um nach Europa zu gelangen. Mit den Frauen aller Konfessionen, vorallem mit unseren Katholischen Schwestern aus Thal, Seebach, Kittelsthal, Ruhla und Wutha-Farnroda wurde der Gottesdienst wieder zu einem Höhepunkt im Miteinander einer guten Gemein­schaft. Die Hörselberghalle war gut besucht, fleißige Helfer verwandelten die Halle durch landestypische Dekorationen, vor allem mit der Landesfahne Weiß – Blau – Rot und zahlreichen schönen Basteleien zu einem Festsaal. Eine lange Tafel (Tisch), festlich dekoriert, dies gab dem ganzen Saal nochmal ein besondere Note. Als Sinnbild steht der gedeckte Tisch, an den immer noch viel Platz ist. Frauen aus den verschiedenen Ortschaften demonstrierten in Wort und Bild das Leben in Slowenien, wie Frauen in den verschiedenen Schichten ihr Leben meistern müssen, dabei helfen ein starker Glaube an Gott. Das WGT Motto „Kommt, alles ist bereit!“ zog sich wie ein roter Faden durch den Gottesdienst. In einem der Zitate lautet der Ruf „Es ist immer noch Platz“, Platz an einem langen großen Tisch für alle hungrigen und durstigen Menschen. Die Blume Sloweniens ist eine rote Nelke, welche auch an diesem Abend auf Tischen und als Ansteckschmuck zu sehen waren. Gewürze, wie Nelken u. Rosmarin, als auch Produkte wie Honig, Brot und Salz spielen in der slowenischen Küche eine wichtige Rolle. Einige landestypischen Gerichte fanden bei den Besuchern guten Anklang.
Über 600 Euro wurden als Kollekte eingesammelt, dafür vielen Dank. Der Weltgebetstag war alles in allem eine runde und gelungene Veranstaltung.
Dank gilt allen, welche diesen so wunderbar vorbereitet haben.
Ilse Böttinger