Startseite Gemeindeleben Bilder und Berichte 2017

Gast aus Äthiopien zu Besuch


In der ersten Juniwoche war der Direktor der German Church School (GCS), Herr Tafesse, aus Anlaß einer Besuchsreise bei verschiedenen Förderern in Deutschland zwei Tage zu Gast in Ruhla.
Die GCS besteht seit 1972 in der heutigen Form und hat seitdem hunderten Schülern aus den ärmsten Verhältnissen eine Schulbildung ermöglicht.

Der Leiter des Ökumenischen 1Welt-Kreises besuchte mit Herrn Tafesse das Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Lengenfeld unterm Stein, das seit längerer Zeit ein Patenkind bei der GCS fördert.
Einige Lehrer und Schüler hatten ein sehr schönes Programm für den Gast vorbereitet, der zuvor vom Direktor der Schule, Herrn Hartleb, empfangen wurde. Bei Besuchen in zwei Schulklassen hatten die Schüler dann Gelegenheit, ihre Fragen an Herrn Tafesse zu richten und mit ihm ins Gespräch zu kommen.
Im Anschluß an den Schulbesuch boten zwei Lehrerinnen dem Gast eine kleine Stadtführung durch das nahegelegene Mühlhausen, einem wichtigen Ort der Reformationsgeschichte und Wirkungsstätte von Johann Sebastian Bach.
Am Abend fand schließlich noch eine Gemeindeveranstaltung in Ruhla statt, bei der die Besucher vermittels einiger Bilder einen kleinen visuellen Eindruck von Addis Abeba und der GCS bekamen. Im Gespräch mit Herrn Tafesse erfuhren wir interessante Details über die Arbeit der GCS und die aktuelle Situation. Neben den persönlichen Patenschaften, so hörten wir, benötigt die Schule unbedingt Projektspenden, um ihre wertvolle und bewährte Arbeit kontinuierlich fortsetzen zu können.